Geld sparen beim Einkaufen – So kann jeder günstig Einkaufen

Geld sparen beim Einkaufen – Essen und Trinken müssen wir alle, was wiederum bedeutet, dass wir natürlich auch Geld dafür ausgeben, anders gesagt: Wir gehen Einkaufen. Dabei geben einige Menschen richtig viel Geld aus.

Im Folgendem möchte dir zeigen, dass du mit ein paar Tipps und der ein oder anderen Umstellung von Gewohnheiten richtig viel Geld sparen kannst.

 

Meine persönlichen monatlichen Kosten für Lebensmittel:

100€ / Person

Ich selber gebe im Schnitt 100€ pro Monat für Lebensmittel aus, dass heißt für eine Person. Ich hatte auch schon Jahre da lag der Schnitt bei 80€. Woher weiß ich das so genau? Na ja, ich führe schon über viele Jahre ein Haushaltsbuch, in dem ich penibel genau jeden Euro eintrage, was ich jedem sehr empfehlen kann, der einen Überblick über seine Ausgaben bekommen möchte.

100€ pro Monat ist im Vergleich mit den meisten anderen Menschen ein schon sehr geringer Betrag. Und dabei muss man auch noch wissen, dass ich meine eigenen Tipps, die ich in diesem Artikel vorstelle, nicht alle immer zu 100% befolge. Den es spricht absolut nichts dagegen, auch mal eine Ausnahme zu machen und sich etwas zu gönnen.

Hier einmal zum Vergleich zu meinen 100€: Im Schnitt geben wir Deutschen zwischen 200€ und 350€ pro Monat für Lebensmittel aus, je nachdem welche Studie man betrachtet (Zeit Lebensmittelausgaben). Jetzt überlege mal, wie viel du jeden Monat für Essen und Trinken ausgibst? Sagen wir du gibst aktuell 300€ aus und du würdest einen Teil meiner Tipps umsetzen und dadurch 100€ im Monat sparen, wären das schon 1.200€ im Jahr. Davon kann man dann schon einen tollen Urlaub machen oder das Geld gewinnbringend anlegen.

 

Meine 3 Top Tipps beim Thema Geld sparen beim Einkaufen

Nun fragst du dich wahrscheinlich, wie ich es schaffe nur 100€ im Monat für Lebensmittel auszugeben? Das möchte ich dir hier im Beitrag näherbringen. Als erstes möchte ich dir drei, für dich eher untypische Tipps geben, wie du beim Einkaufen Geld sparen kannst. Neben allen anderen Tipps, die ich so im Laufe meines Lebens zum Thema Geld sparen beim Einkaufen gelernt habe, haben diese drei Tipps mir am meisten Geld eingespart.

Geld sparen & gleichzeitig gesünder Leben

Aber was macht die folgenden 3 Tipps zu meinen “Top Tipps” in punkto Geld sparen beim Einkaufen? Ein Punkt, den ich eben bereits genannt habe, ist der das sehr große Einsparpotenzial. Der zweite Grund ist, dass alle drei Punkte meine Lebensweise bzw. meine Gesundheit positiv beeinflussen. Anders ausgedrückt lebe ich mit diesen 3 Tipps gesünder und spare dabei noch einen Haufen Geld. Wo ist der Haken? Du brauchst für diese Tipps eine Menge Disziplin und Willen, was auch mir zu Beginn nicht leichtgefallen ist. Aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran und habe es einfach beibehalten und auch bis heute nicht bereut.

Wichtig: Bevor du direkt sagst, “das ist nichts für mich” oder “bei mir klappt das sowieso nicht”, versuche doch den ein oder anderen Punkt mal wirklich und konsequent eine gewisse Zeit auszuprobieren, zum Beispiel mal zwei Wochen lang. Denn ich sage immer, erst wenn man etwas wirklich selber gemacht hat, kann man auch darüber urteilen. 

So nun aber zu meinen drei Top-Tipps zum Thema Geld sparen beim Einkaufen.

 

Tipp 1: Kaufe weniger Fleisch oder werde zum Vegetarier

Einer der größten Anteile bei den Ausgaben für Lebensmittel, ist bei vielen Menschen Fleisch. Denn, obwohl Fleisch im Vergleich in Deutschland zum Teil sehr günstig ist, muss man im Verhältnis zu anderen Lebensmitteln viel Geld für Fleisch auf den Tisch legen. Ich verzichte schon längere Zeit nahezu komplett auf Fleisch, was aber bei mir nicht das Geld sparen als Grund hatte, sondern einen gesundheitlichen. Dennoch bemerkte ich relativ schnell, dass ich durch meinen Fleischverzicht auch super viel Geld sparte. Mein Tipp lautet also, versuche weniger Fleisch zu kaufen oder werde komplett zum Vegetarier. So kannst du auf jeden Fall eine Menge Geld sparen und tust auch noch was für deine Ernährung bzw. deinen Körper. Denn dass ein hoher Fleischkonsum nicht gesundheitsfördernd ist, ist ja inzwischen durch viele Studien belegt. 

 

Tipp 2: Mache um Süßigkeiten & Knabbersachen einen großen Bogen

Eine Zeit lang habe ich selber Regelmäßig über den Tag verteilt immer wieder mal zu Keksen gegriffen und abends konnte ich dann auch nicht widerstehen, zu etwas Süßem oder der Chipspackung zu greifen. Beim Einkaufen habe dann gemerkt, dass diese Dinge gar nicht mal so günstig sind. Als ich dann meine Gewohnheiten geändert habe und kaum noch zu Süßigkeiten & Co. gegriffen habe, habe ich das direkt im Geldbeutel gemerkt und konnte wieder ordentlich Geld sparen beim Einkaufen.

Anstatt dir regelmäßig Süßes und Kekse zu kaufen, könntest du ab und an mal selber einen Kuchen oder Plätzchen backen. Das kann ich nur empfehlen. Wenn du dann ein Stück von deinem selbstgemachten Kuchen isst, genießt man es viel mehr und es ist etwas Besonderes. Am besten lädst dazu noch ein paar Freunde ein, zu einer Tasse Tee oder Kaffee.

 

Tipp 3: Trinke größtenteils Leitungs-Wasser und vermeide Alkohol & Cola, Fanta & Co.

Der dritte Punkt, den ich hier aufgeführt habe, ist für die meisten wahrscheinlich der Tipp, mit dem man am meisten Geld sparen kann. Denn ich kenne sehr viele Menschen, die hier sehr viel Geld für alle möglichen Arten von Getränken ausgeben: zum Beispiel massenweise Softgetränke, teures Bier, extrem teure Energiedrinks (Redbull) oder teuren Kaffee aus Kapseln. Hier steckt ein großes Sparpotenzial!

Ich trinke seit mehreren Jahren zum großen Teil nur noch Leitungswasser. Auf Alkohol und Softgetränke verzichte, außer an Feierlichkeiten, komplett. Dadurch fühle mich total fit, ich vermisse absolut nichts und spare im Vergleich zu früher fast 50€ im Monat.

Ja, und ich kenne die Sprüche zum Thema Leitungswasser: ” Das schmeckt doch nicht!” Am Anfang ist das natürlich eine Umstellung, aber nach einer Zeit schmeckt es mir ziemlich gut und zu gekauftem stillen Wasser schmeckte ich absolut keinen Unterschied. Ab und zu mische ich es auch mit etwas Saft oder mit ein wenig frisch gepresster Zitrone: Super lecker! Und wer absolut kein stilles Wasser mag, kann auch nur auf Sprudelwasser umsteigen, was dem Geldbeutel auch schon sehr gut tut.

Und dann noch das Argument: “Wasser aus der Leitung ist ungesund!” Es ist ein Fakt, dass das Trinkwasser in Deutschland das mit am besten kontrollierte Lebensmittel ist. Von daher kann man das Wasser bedenken los trinken. Selbst wenn du z.B. in einem sehr alten Haus wohnst und glaubst, dass bei dir z.B. noch alte Bleirohre verbaut sind, kann man für relativ kleines Geld (60€ ca.) sein Leitungswasser kontrollieren lassen. Hier verlinke ich dir einmal einen Anbieter: Wasser Test bei Ivario

 

Zum nächsten Artikel: 10 Spartipps beim Lebensmitteleinkauf, die jeder kennen sollte 

Für die, die mit diesen Tipps nun wenig anfangen konnten und natürlich auch für alle anderen, habe ich hier noch 10 weitere, “leichter umzusetzende” Tipps zum Thema Geld sparen beim Einkaufen. Dabei sind Punkte wie, “Kaufe saisonales Produkte” oder “nutze Punktesysteme”, die jeder kennen sollte und die mit wenig Aufwand umzusetzen sind. 

 

Fazit – Geld sparen beim Einkaufen

 

 


Teile mit deinen FreundenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.