NSC Woche 4: Weitere Inhalte, Backlinks und erste Einnahmen

Werbung
Und wieder ist eine Woche rum. Um wenn man so überlegt ist schon ein fast ein Viertel der NSC rum. In diesem Bericht geht es um weitere Inhalte, erste Backlinks und die ersten Einnahmen. Zudem antworte ich auf eine Frage, die mir auf meinen letzten Bericht gestellt wurde.

All das erfährt ihr in diesem Beitrag. Viel Spaß. 

 

Erste Backlinks

Nun, da ja bereits einige Inhalte auf der Seite online sind, habe ich angefangen die ersten Backlinks zu setzten. Nichts Wildes bisher. Ein paar Blogkommentare und ein paar Verzeichnisse. Wie genau ich bei den Backlinks vorgehe, erläutere ich im nächsten Wochenbericht.

 

Frage zu meiner Produktbox

Im letzten Bericht hat mir Andreas eine Frage zu meiner Produktbox gestellt. Die möchte ich gerne beantworten. Ursprünglich wollte ich für meine Bestsellerseite die Produkte mit dem Plugin AmazonsimpleAdmin vorstellen. Dies sieht bzw. sah dann so aus. Ich habe es immer noch an der ein oder anderen Stelle im Einsatz.

Rückentrainer Box

Aber obwohl ich mir ein eigenes Template gebastelt habe, was ich auch eigentlich ganz schön finde, gefiel mir das Ganze nicht. Ich wollte, dass auch ein paar Details über die Produkte mit eingebunden werden. Da meine Programmierkenntnisse sich in Grenzen halten, konnte ich dies nicht mit einem Template über AmazonsimpleAdmin realisieren. Also musste ich mir etwas anderes überlegen. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. So sieht die Box jetzt aus. Das Beispiel ist von meiner Seite Bauchtrainer-und-Rückentrainer.de, da ich die aktuelle Seite NSC2016 noch nicht bekannt geben möchte.

Bauchtrainer Box

 

Die „Box“, wenn man sie denn so nennen will, habe ich mit einer zweispalitgen Tabelle erstellt. Das Bild habe ich mit oben links habe ich mit dem Simple Ads Manager eingefügt. Die Produktdetails habe ich mir manuell von Amazon kopiert. Ich weiß dubilcated Content. Ich habe mir vorgenommen alle ein wenig umzuschreiben. Wenn ich Zeit finde J Den Preis und die Amazonbewertungssterne habe ich beide über ein Template, welche ich mir selbst gebastelt habe, mit AmazonsimpleAdmin eingebaut. Und zu guter Letzt habe ich mir den Button gebastelt und eingefügt. Die Anleitung findest ihr hier: Button

 

Eigentlich keine große Sache, aber man muss sich schon ein wenig mit der Materie auskennen, das gebe ich zu.

 

Was ist sonst passiert

Ich darüber hinaus zwei Ratgeberartikel erstellt und zudem ein Produktartikel geschrieben. In einem Ratgeberartikel habe ich verschiedene Hersteller beschrieben und in dem anderen habe ich mein Produkt erklärt und erläutert welche verschiedenen Typen es gibt.  Also nicht sehr viel passiert in Sachen in Inhalt. Aber es geht vor an J

Ratgeber:

  • Welche Hersteller gibt es?
  • Was ist ein XXX und welche Typen gibt es?

 

 

 

 

Erster Sail – Wie angekündigt

Wie im vergangenen Bericht bereits erwähnt, gab es den ersten Sail über die Seite. Es wurden zwei kleinere Artikel bestellt, was mir eine Provision von ca 1,50€ einbrachte. Der Anfang ist also gemacht. Diese Woche gab es aber wider keinen Sail. Naja, das wird schon.

 

 

Die Fakten – Einnahmen und Besucher

An dieser Stelle kommen wieder die Fakten der vergangenen Woche (in den Klammern ist sind die Summen der ganzen Projektzeit dargestellt):

Besucher: 7 (9)

Einnahmen: 1,48€ (1,48€)

Kosten: 0€ (4,95€)

Arbeitszeit: 8h (14h)

 

Wie geht es weiter

Auch in der kommenden Woche erstelle ich weiter Content. Dabei versuche ich mich an meinen Plan halten. Also mindestens 3 Beiträge pro Woche. Zudem möchte ich mir mal den Speed der Seite anschauen.

 

Dies könnte Dich auch interessieren:

NSC Woche 3: Erste Inhalte und eine Überraschung

NSC 2. Planung, Design und Plugins

1. Ideenfindung und erste Schritte

Mit Youtube Geld verdienen – Wie geht das?

Immobilien Rendite berechnen – Und zwar richtig!


Teile mit deinen FreundenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

1 Kommentar

  1. Sven

    Wenn du nach einer Lösung suchst, die deiner Box für Amazon-Artikel entspricht, kann ich dir das AAWP-Plugin empfehlen.

    Auf meinem Blog habe ich gerade eine Serie hierzu geschrieben :-).

    Lg
    Sven

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.